Hardware Cologne

Hardware Cologne » Praktiker

Hellweg ist an Max Bahr dran

Praktiker

 

Die Übernahme-Verhandlungen zur Fortführung der Baumarktkette Max Bahr gehen weiter voran, teilte heute der Insolvenzverwalter der 78 Bestandsmärkte Dr. Jens-Sören Schröder mit. Der Gläubigerausschuss hat beschlossen, die Schlussverhandlungen mit dem Bieterkonsortium um Hellweg zu führen. weiterlesen…

Chancen der Praktiker-Insolvenz

Praktiker

 

Nach dem kürzlich eingereichten Insolvenz-Antrag der Praktiker AG soll nun wieder der Alltag in die Filialen einkehren. Nach Angaben eines Unternehmenssprechers seien Insolvenzverwalter und Unternehmensführung dabei, den Geschäftsbetrieb zu stabilisieren. Dabei gehe es vor allem um die Absicherung der Warenlieferungen. Zu einem Sanierungskonzept können zu diesem Zeitpunkt allerdings noch keine Angaben gemacht werden. weiterlesen…

Kingfisher an internationalen Praktiker-Standorten interessiert

Kingfisher

 

Kingfisher sucht nach Akquisitionsmöglichkeiten und fokussiert dabei unter anderem den Praktiker-Konzern. Vor allem Standorte in Polen seien interessant, äußerte sich Ian Cheshire, Vorstandsvorsitzender des britischen Baumarktkonzerns in einem Interview mit Bloomberg Television. Um insgesamt 15 Standorte würde sich Kingfisher bemühen, sollten diese tatsächlich verfügbar werden. weiterlesen…

Neue Einkaufskooperation mit 3,5 Mrd. Euro Volumen

 

Die DIY-Konzerne Hellweg und Max Bahr/Praktiker wollen zukünftig auf dem Gebiet der Warenbeschaffung eng zusammenarbeiten und über die gemeinsame Einkaufsgesellschaft DIYCO einkaufen. Beide Partner halten je 50 Prozent an der „DIYCO Einkaufsgesellschaft mbH“. Die Geschäftsführung bilden Frank Jahn von Hellweg und Carsten Mordhorst von Max Bahr/Praktiker. Das Vorhaben steht unter dem Vorbehalt der Prüfung durch das Bundeskartellamt. weiterlesen…

Praktiker stabilisiert sich im vierten Quartal

 

Der Praktiker-Konzern hat den Umsatz in den letzten drei Monaten des Geschäftsjahres 2012 stabilisieren können. Im Ausland schwächte sich der Umsatzrückgang weiter ab, in Deutschland übertrafen die Umsatzerlöse auf vergleichbarer Fläche das Vorjahresniveau leicht. Das Inlandsgeschäft war von Umstruktierungen geprägt. So wurden im Jahresverlauf elf Praktiker-Standorte geschlossen. Dadurch sowie aufgrund der Umstellung von weiteren 27 Märkten auf die Marke Max Bahr nahm der Umsatz der Vertriebslinie Praktiker um 5,5 Prozent ab. Max Bahr hingegen konnte aufgrund der Erweiterung seines Marktportfolios den Umsatz um 8,9 Prozent steigern. Flächenbereinigt erbrachte das gesamte Inlandsgeschäft ein leichtes Plus von 0,3 Prozent. weiterlesen…

Praktiker vor der Kapitalerhöhung

 

Die Praktiker AG beginnt voraussichtlich noch in dieser Woche mit der Durchführung der geplanten Kapitalerhöhung, die einen Bruttoemissionserlös von 60 Mio. Euro erbringen soll. Der Beschluss der Hauptversammlung vom 4. Juli 2012, das Grundkapital von 58 Mio. Euro um bis zu 57.142.858 Euro auf bis zu 115.142.858 Euro zu erhöhen, ist am Montagabend beim Amtsgericht Saarbrücken in das Handelsregister der Gesellschaft eingetragen worden. weiterlesen…

Back-Stop-Vereinbarung bringt Praktiker voran

 

Bei der Finanzierung seines Restrukturierungskonzepts ist Praktiker einen Schritt weiter. Am 4. Oktober vereinbarte das Unternehmen mit den Investoren Whitesmith Private Equity Investors L.P und Donau Invest Ges.m.b.H. eine sogenannte Back-Stop-Regelung. Im Rahmen der Vereinbarung haben sich die Investoren gegenüber der Gesellschaft und der Emissionsbank verpflichtet, im Rahmen der von der Hauptversammlung der Gesellschaft am 4. Juli 2012 beschlossenen Bezugsrechtskapitalerhöhung nicht gezeichnete neuen Aktien zu einem Bezugspreis von 1,08 Euro in einem Umfang von 40 Millionen Euro zu übernehmen.  weiterlesen…

Grünes Licht für Sanierungstarifvertrag

 

Die Praktiker AG und die Gewerkschaft Ver.di haben sich am Wochenende auf die Grundlagen für den Abschluss eines Sanierungstarifvertrags geeinigt. Darin bestätigen beide Seiten die Notwendigkeit eines temporären finanziellen Beitrags der Arbeitnehmerschaft zur Restrukturierung des Konzerns. Die Personalkosten für Praktiker in Deutschland sollen dadurch in den Jahren 2012, 2013 und 2014 jährlich um 17,3 Mio. Euro abgesenkt werden. weiterlesen…

DIY und CSR

 

Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility (CSR) spielen heute bei vielen Managemententscheidungen eine wichtige Rolle. Eine große Zahl an Unternehmen implementiert entsprechende Strategien. Das IFH Köln hat es sich zur Aufgabe gemacht in einem halbjährlichen Turnus die öffentlich wahrgenommene CSR im Handel zu messen. Befragt werden Verbraucher zu ihrer Einschätzung von knapp 50 verschiedenen Einzelhändlern aus Lebensmittel-, Drogerie-, Textil-, DIY- und sonstigem Handel. Unterschieden wird in der Befragung zwischen den CSR-Dimensionen „Aufrichtigkeit in der öffentlichen Information“, „Fairness im Wettbewerb“, „Verantwortung gegenüber Gesellschaft & Kultur“, „Engagement für den Erhalt der Umwelt“, „Mitarbeiter-Behandlung“, „Soziale & Ökologische Werte im Produktangebot“.  weiterlesen…

Praktiker: Alles neu, macht der Mai

 

Gleich mehrere Neuigkeiten in Sachen Praktiker-Restrukturierung wurden nun bekannt gegeben: So bietet ein Investor an, dem Unternehmen ein vorrangiges Darlehen in Höhe von 85 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen. Das Darlehen ist ein wesentlicher Baustein für die Gesamtfinanzierung der Ende November 2011 eingeleiteten Restrukturierung der Praktiker AG und soll noch durch eine Kreditfazilität und eine Kapitalerhöhung auf Basis des bestehenden genehmigten Kapitals ergänzt werden. weiterlesen…

Ältere Beiträge »

Termin

Die INTERNATIONALE EISENWARENMESSE KÖLN findet vom 06. bis zum 08. März 2016 statt.

Kontakt

Das Projektteam berät Sie gerne und hilft Ihnen bei der Planung, Vorbereitung und Organisation Ihrer Messebeteiligung.

Co-Autoren von Hardware Cologne

Rainer Langelüddecke
Rainer Langelüddecke
Geschäftsführer
FWI

Tags