Hardware Cologne

Hardware Cologne » Handel

Verregneter März verhagelt Umsatz in Baumärkten

Die deutschen Baumärkte haben im 1. Quartal einen Gesamtbruttoumsatz von 3,76 Milliarden Euro erzielt, das entspricht einem Umsatzminus von 7,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr – das zeigen Zahlen, die der Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten e.V. (BHB) Mitte Mai vorstellte. Zurückzuführen ist das vor allem auf einen kühlen und verregneten März, in dem das Geschäft mit Gartensortimenten nicht optimal verlief und sehr deutlich hinter den Zahlen vom letzten Jahr zurückblieb. Aufgrund guten Wetters und guter Zahlen im April und Mai sind Branchenvertreter jedoch zuversichtlich, dass dieses Ergebnis wieder ausgeglichen werden kann – auch dank durchgängig starker (wetterunabhängiger) Umsatzträger wie dem Bereich Werkzeuge/Maschinen/Werkstattausstattung, der mit 297,2 Mio. Euro Umsatz das Ergebnis aus dem Vorjahr sogar um 1,8 Prozent steigern konnte. Und wenn jetzt erst einmal die Freiluftsaison richtig losgeht, zieht es auch die Heimwerker in den Garten – gute Aussichten für eine weiterhin positive Entwicklung.

Die besten neuen Werkzeuge und die aktuellen Entwicklungen der Branche gibt es natürlich ab dem 01.03. – 04.03.2020 zuerst auf der INTERNATIONALEN EISENWARENMESSE zu sehen, also auf jeden Fall vorbei kommen!

E-Commerce im Eisenwarenhandel

eisenforum-klein

Die generell positive wirtschaftliche Entwicklung der letzten 5 Jahre zeigte sich auch in der deutschen Metallwarenindustrie: 2014 konnte der Umsatz auf 90,8 Milliarden Euro gesteigert werden, im Krisenjahr 2009 waren es noch 69,8 Milliarden Euro. Damit konnte sogar das Vorkrisenniveau übertroffen werden.

Unbeeindruckt von der Krise hat der digitale Warenhandel, kurz E-Commerce, die Branche in den letzten Jahren umgekrempelt. Die technologische Entwicklung und der Einzug smarter Geräte in den Alltag haben auch im geschäftlichen Umfeld Wirkung gezeigt – der Handel verlagert sich immer mehr ins Digitale. Das zeigt sich auch in den Umsätzen im B2B-Bereich: Waren es 2007 noch 396 Milliarden Euro Umsatz, konnten 2012 bereits 870 Milliarden Euro durch digitale Geschäfte umgesetzt werden. weiterlesen…

Neues von der EDRA

Edra

 

Die European DIY-Retail Association (EDRA) bekommt Verstärkung: Mit der Union DIY, einem russischen Verband zu dem acht Heimwerker-Ketten gehören, schließt sich ein weiteres Mitglied an. Zur Union DIY gehören insgesamt 93 Märkte mit einem Gesamtumsatz von 700 Mio. Euro. Der Vorstandsvorsitzende der Union DIY, Rinat Mukhametvaleev (CEO, Trest SCM), wird die Interessen des „Global Home Improvement Network“ (GHIN) auch im Vorstand der EDRA vertreten. Mit dem Beitritt der Union DIY sind nun exakt 100 Unternehmen der EDRA angeschlossen. Die Mitglieder des Verbandes betreiben stolze 13.500 Märkte mit 850.000 Arbeitnehmer in 50 Ländern und erwirtschaften einen Gesamtumsatz von 130 Mrd. Euro.  weiterlesen…

Termin

Die INTERNATIONALE EISENWARENMESSE KÖLN findet vom 04. bis zum 07. März 2018 statt.

Kontakt

Das Projektteam berät Sie gerne und hilft Ihnen bei der Planung, Vorbereitung und Organisation Ihrer Messebeteiligung.

Co-Autoren von Hardware Cologne

Rainer Langelüddecke
Rainer Langelüddecke
Geschäftsführer
FWI

Tags