Hardware Cologne

Hardware Cologne » Eisenwaren » Eindrücke vom Start-Up Village…

Eindrücke vom Start-Up Village auf der #EISENWARENMESSE 2018

Das Start-Up Village auf der INTERNATIONALEN EISENWARENMESSE 2018 bot Besuchern kreative Lösungsansätze junger, agiler Unternehmer, die das digitale Business von morgen präsentieren.

Das in Zusammenarbeit von der INTERNATIONALEN EISENWARENMESSE und der European Federation of DIY Manufacturers (fediyma) entstandene Start-Up Village hatte mit dem Trendexperten Richard van Hooijdonk einen starken Unterstützer, der die Innovationskraft der ausgewählten Start-Ups ausdrücklich lobte. Neben mehreren Vorträgen im Start-Up Village standen die Newcomer an ihren Ständen Interessierten Rede und Antwort. Zudem eröffnete von Hooijdonk als Keynotespeaker den dSummit und hob die Wichtigkeit der innovativen Gründer hervor Ort.

Mit Dirk Stefen und Gleb Christoffel waren am Stand von myCRAFTNOTE gleich zwei Gründer vor Ort. Während der #EISENWARENMESSE 2018 hieß ihr Start-Up noch myCRAFTY, an ihrer App und ihrer Idee hat sich seitdem allerdings nichts geändert. „Das neue Whatsapp für das Handwerk“, beschreibt Stefen ihre App. Auch Marnix Kickert von twnkls war Teil des Start-Up Village. Der Niederländer ist Creative bei twnkls und zeigte Interessierten, wie sein Unternehmen die verschiedenen Produkte effektiv durch Augmented Reality auf mobilen Geräten zugänglich machen kann. Christian Dammertz, CEO der FoxBase GmbH, stellte seinen Digital Product Selector vor, eine Lösung zur Digitalisierung des B2B Vetriebs, die Vertrieblern die Möglichkeit gibt ihnen durch gezielte Fragestellungen das passende Produkt zu liefern.

Mehr zu den Produkten der Teilnehmer und die Reaktionen auf das Start-Up Village gibt es in unserem Video-Beitrag zum Start-Up Village zu sehen.

 

1 Kommentar »

  1. Danke für diese tolle Chance! Eine gelungene Messe mit guter Organisation, interessanten Gesprächen und spannenden Vorträgen

    Bis zum nächsten Mal!

    Comment by myCraftnote — 20. Juli 2018 um 12:10

Kommentare via RSS verfolgenDie Trackback-Adresse

Leave a comment