Hardware Cologne

Hardware Cologne » Allgemein » Schnittig auf Grün getrimmt

Schnittig auf Grün getrimmt

 

Mitten im Hochhaus wie Tarzan und Jane an der Liane von Stockwerk zu Stockwerk schwingen – ein abgedrehter Dschungeltraum? Nicht unbedingt. Zumindest nicht, wenn man in Singapur lebt. Diese Form der nachhaltigen Architektur erreicht jetzt auch Europa und schafft neues, tolles Potenzial für die Werkzeugindustrie.

Backsteinmauern, triste Häuser und mit Graffiti beschmierte Wände – Großstädte sind nicht immer Schmuckstücke. Doch damit könnte bald Schluss sein. Denn trotz der voranschreitenden Urbanisierung wollen die Menschen nicht auf Natur verzichten. Um dem Big-City-Life einen Country-Kick zu verleihen und gleichzeitig dem Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit zu entsprechen, realisieren Architekten zunehmend Hochhäuser voller Natur – und das sowohl außen als auch innen.

Das Singapurer Team Woha beispielsweise erschafft Wohn- und Bürokomplexe mit schmalen Türmen, brücken- und balkonartigen Terrassen sowie wuchernden Gärten. So werden die massiven Bauten in lockere, winddurchlässige und weitgehend natürlich gekühlte Häuser verwandelt. So erstrecken sich allein im Hotelhochhaus Parkroyal über 15.000 Quadratmeter mehrere Sky Gardens, Schwimmbecken, Wasserfälle und begrünte Mauern. Und der für 2014 geplante 30-stöckige Turmbau Oasia Downtown soll über seine gesamte Länge von einer üppig bewucherten, pergola-artigen Struktur verhüllt werden. Dabei beträgt der bepflanzte Anteil unglaubliche 750 Prozent der Grundstücksfläche. Eine zottelige Hippie-Mähne, gegen die der cleane westliche Architekturstil ziemlich kahl aussieht.

Einziger Nachteil: die Friseurkosten. Schließlich müssen die haarigen Fassaden regelmäßig gestutzt werden. Ein neues Betätigungsfeld für das Baumarktsegment: Auch in immer mehr europäischen Städten wie Paris und Mailand setzt sich die bepflanzte Architektur durch und bietet dadurch tolle Potenziale für die Werkzeugindustrie im Gartenbereich.

Keine Kommentare »

No comments yet.

Kommentare via RSS verfolgenDie Trackback-Adresse

Leave a comment

Termin

Die INTERNATIONALE EISENWARENMESSE KÖLN findet vom 06. bis zum 08. März 2016 statt.

Kontakt

Das Projektteam berät Sie gerne und hilft Ihnen bei der Planung, Vorbereitung und Organisation Ihrer Messebeteiligung.

Co-Autoren von Hardware Cologne

Rainer Langelüddecke
Rainer Langelüddecke
Geschäftsführer
FWI

Tags