Hardware Cologne

Hardware Cologne » Allgemein » Werkzeugindustrie vor Weltleitmess…

Werkzeugindustrie vor Weltleitmesse optimistisch

 

Die deutschen Hersteller von Handwerkzeugen blicken auf ein erfolgreiches Jahr 2011 zurück. Von der bevorstehenden Internationalen Eisenwarenmesse (4. bis 7. März 2012 in Köln) wird eine weitere Intensivierung der Zusammenarbeit mit dem Fachhandel erwartet. Die Zahl der ausstellenden Mitglieder des Fachverbandes Werkzeugindustrie e. V. (FWI) ist mit 71 fast unverändert im Vergleich zur letzten Messe 2010. Die Unternehmen sind nach wie vor gut aufgestellt und punkten mit ihren starken Marken, Produktinnovationen und Flexibilität.

Die meisten Unternehmen konnten ihre Umsätze sowohl im Inland als auch im Export gegenüber dem bereits recht guten Jahr 2010 nochmals deutlich steigern. Bei mehr als 40 Prozent der Firmen lagen die Zuwachsraten im deutlich zweistelligen Bereich. Insgesamt stieg der Werkzeugumsatz im Jahr 2011 um 11,3 Prozent und erreichte den Wert von 3,8 Mrd. Euro. Die traditionelle Exportstärke der deutschen Werkzeugindustrie hat sich auch im Jahr 2011 bestätigt: Die Lieferungen ins Ausland übertrafen in den ersten neuen Monaten den Vorjahreszeitraum um 13,5 Prozent.

Bis zur Jahresmitte 2012 geht die Mehrzahl der Unternehmen von einer gleichbleibenden Entwicklung aus. Positive Signale kommen auch aus wichtigen Abnehmerbranchen wie dem Handwerk, der Bauindustrie und der Automobilindustrie. Probleme bereitet der starke Preisdruck, der vor allem von Großabnehmern ausgeübt wird. Steigerungen der Energie-, Material- und Lohnkosten können oft nicht an den Markt weitergegeben werden.

Nach wie vor verbreitet sind Plagiate erfolgreicher Marken und Produkte der deutschen Werkzeugindustrie. Hinzu kommen zunehmend Werkzeuge, die mit „made in Germany“ bzw. „Germany“ gekennzeichnet sind, aber nicht aus deutscher Fertigung stammen. Während der FWI gegen solche Fälle auf dem deutschen Markt erfolgreich vorgeht, häufen sie sich in Ländern wie Indien. Zur Lösung dieses Problems steht der FWI in Kontakt mit dem Bundeswirtschaftsministerium.

Die bevorstehende Weltleitmesse werden die deutschen Hersteller zu einer Intensivierung der Zusammenarbeit mit dem Fachhandel nutzen. Besonders bei der schnellen Markteinführung neuer und erklärungsintensiver Produkte sehen die Hersteller noch Potential für Verbesserungen. Auf der Internationalen Eisenwarenmesse werden 2.629 Aussteller aus über 50 Ländern (67.500 m² Standfläche) und rund 56.000 Fachbesucher aus über 120 Ländern erwartet.

Keine Kommentare »

No comments yet.

Kommentare via RSS verfolgenDie Trackback-Adresse

Leave a comment

Termin

Die INTERNATIONALE EISENWARENMESSE KÖLN findet vom 06. bis zum 08. März 2016 statt.

Kontakt

Das Projektteam berät Sie gerne und hilft Ihnen bei der Planung, Vorbereitung und Organisation Ihrer Messebeteiligung.

Co-Autoren von Hardware Cologne

Rainer Langelüddecke
Rainer Langelüddecke
Geschäftsführer
FWI

Tags